header.png
asy Software

Allgemeine Beschreibung
zum Download und zur Installation

Downloads

Unter diesen Möglichkeiten kann das benötigte Paket ausgewählt werden.
  • ..amd64.deb -> 64Bit Debian Package
  • ...i386.deb -> 32Bit Debian Package
  • ...exe -> Windows Programmpaket (selbstauspackend)
  • ...tar.gz -> Quelltext Package

Installation

Linux

Für Linux Systeme die auf Debian basieren und das Debian Paketsystem benutzen wie z.B. Ubuntu, Mint, easyVDR uvm. gibt es die fertigen Debian Pakete ( Endung ".deb") zum Installieren.
  • ...i386.deb für 32Bit Systeme
  • ...amd64.deb für 64Bit Systeme
Diese Debianpakete wurden jeweils auf einem aktuellen Debian System gebaut. und sollten daher auch auf allen davon abgeleiteten Linux Distributionen laufen.

Installieren

Manuelle Installation ( Bitte paketname.deb durch den richtigen Dateinamen des heruntergeladenen Paketes ersetzen).
sudo dpkg --install paketname.deb
sudo apt-get -f install

Bei vielen Linux Distributionen kann das Paket auch per Mausklicks installiert werden.
Wie das z.B. bei Ubuntu geht wird im Ubuntu Wiki erklärt.

RPM Pakete

Für Linuxdistributionen die das RPM Paketsystem verwenden wie z.B. openSuse können die Debian Pakete in RPM Pakete umgewandelt werden. Dazu gibt es das Programm alien das auf vielen Distributionen verfügbar ist.
  • alien -rk PAKETNAME.deb
Das so erzeugte RPM Paket kann dann über die Paketverwaltung der Distribution installiert werden.

Windows

Das Programmpaket für Windows enthält alle benötigten Dateien in einem mit "7-Zip" erstelltem selbst entpackenden Archiv. Die heruntergeladene Datei kann in einen beliebigen Ordner kopiert werden und dort durch Programmstart entpackt werden. Alle Dateien die das Pogramm benötigt, werden innerhalb dieses Ordners entpackt. Es werden keine Änderungen am Windows System oder an der Windows Registry vorgenommen. Somit kann das Programm auf einfache Weise durch löschen dieses Ordners wieder komplett entfernt werden.

Quelltext

Windows Nutzer können das Quelltext Paket mit Programmen wie z.B. 7-Zip entpacken!
Pakete mit tar.gz sind immer doppelt gepackt, also 2 x auspacken !

Voraussetzungen

Die Programme wurden mit C++ und der Erweiterung durch die Qt4/Qt5-Klassen erstellt. Qt4/Qt5 ist LGPL Lizenziert und kann somit kostenlos verwendet werden.
  • Windows: Als Compiler kommt MinGW zum Einsatz, der als Komplettpaket incl. den QT4-Klassen und Hilfsprogrammen wie z.B. der IDE QT-Creator bei Qt-Project heruntergeaden werden kann.
  • Linux: Hier wird natürlich der GNU-Compiler GCC verwendet. Compiler, QT4/Qt5-Klassen und QT-Creator lassen sich bei allen Distributionen über das jeweilige Paketsystem installieren. Weiterlesen bei Ubuntuusers

Qt5

Das neue Qt5 erfordert einige (kleinere) Anpassungen am Quelltext der Programme, die mit Qt4 entwickelt wurden.

* sudo apt-get install qt-sdk qt5-default libqt5webkit5-dev
Diese Programme sind bereits für Qt5 angepasst (lassen sich aber auch noch mit Qt4 erstellen)
  • EasyKontakt
  • EasyStream
  • EasyWebitor
zur Anpassung der Projektdatei an Qt4/Qt5 verwende z.B. in EasyKontakt diese Sequenz
QT      += core gui network
isEqual(QT_MAJOR_VERSION, 4) {
  DEFINES += QT4V
  QT      += webkit
   OBJECTS_DIR = buildQt4
   MOC_DIR = buildQt4
   UI_DIR = buildQt4
}
isEqual(QT_MAJOR_VERSION, 5) {
  DEFINES += QT5V
  QT      += widgets webkitwidgets
   OBJECTS_DIR = buildQt5
   MOC_DIR = buildQt5
   UI_DIR = buildQt5
}

Quelltext/Linux

Schritt für Schritt Anleitung:
  • Um die Programme aus dem Quelltext zu bauen muss zuerst eine "Entwickungsumgebung" eingerichtet werden, bei vielen Distributionen reicht es aus dazu das Paket qt-creator (Debian) oder auch qtcreator (openSuse) über das Paketsystem zu installieren.
  • Das Quelltextpaket Paketname.tat.gz von www.sigvdr.de herunterladen und entpacken.
Möglicherweise fehlt im Quelltextpaket die Datei ../src/version.h. Dann muss diese Datei zuerst noch manuell angelegt werden. Der Inhalt der Datei ist nur eine einzelne Zeile:
..src/version.h (Sinnvollerweise auch die Versionsnummern anpassen)
static QString VERSION = "0.1-54";
  • Sollte das Programm zusätzlich zu Qt4/Qt5 weitere Abhängigkeiten haben, so ist dies in der Datei ../debian/control in der Zeile Depends zu finden.
../debian/control
Depends: ${shlibs:Depends}, ${misc:Depends}, vlc
  • In diesem Beispiel ergibt sich eine weitere Abhängigkeit von vlc, genauer gesagt von einer Library libvlc (Debian) und den dazu passenden Headerdateien libvlc-dev (Debian) oder vlc-devel (openSuse). Diese Headerdateien müssen über das Paketsystem der Distribution installiert werden.
  • Jetzt sollte es möglich sein das Programm aus dem Quelltext zu bauen. Dazu bitte ein Terminal öffnen und in in den zuvor entpackten Order wechseln (dort solllte die Projektdatei Paketname.pro vorhanden sein) und diese beiden Kommandos ausführen.
qmake
make
  • Danach kann das Programm installiert werden, dazu sind dann aber root-Rechte notwendig.
su
make install

Debian/Linux

Um die Entwicklungsumgebung für Debian,Ubuntu usw. einzurichten reicht die Installation des Metapaketes qt-sdk
  • apt-get install qt-sdk
bei älteren Debian,Ubuntu ... Versionen, die das Metapaket qt-sdk nicht enthalten müssen diese 2 Pakete installiert werden.
  • apt-get install build-essential qtcreator
Ich arbeite gerne mit dem QtCreator als IDE, wenn dort auf der Startseite (Willkommen/Welcome) der Projektmanager fehlt muss das Paket für QtQuick2 noch installiert werden (ca. ab Ubuntu 13.04)
  • apt-get install qtdeclarative5-qtquick2-plugin

Debian Pakete bauen ...
  • apt-get install dh-make
Versionskontrollsystem
  • apt-get install bzr-explorer
Paketerstellung
Zur Erstellung der Debianpakete dient das Script "makepackage.sh" oder alternativ "create-deb" im Basis Ordner des Projekts.

Windows

Entwicklungsumgebung für Windows einrichten.
Versionskontrollsystem
Programm erstellen
Mit der IDE QT-Creator kann das jeweilige Projekt (*.pro) geöffnet und das Programm erstellt werden.
Der QT-Creator ist für die Programmerstellung aber nicht zwingend erforderlich. Das kann auch manuell mit diesen Befehlen ( im Basis Ordner des Projekts) durchgeführt werden.
Beispiel für Windows:
qmake -win32 -o Makefile *.pro
mingw32-make

QT4 Allgemein

QT4 ist für viele unterschiedliche Betriebsysteme verfügbar und nimmt dem Programmierer nahezu alle Probleme ab, die sich aus den unterschiedlichen Funktionsweisen der Betriebssysteme ergeben. Somit ist der Aufwand für eine Portierung der Software als sehr niedrig anzusehen. Weiterlesen bei Wikipedia